Von Januar 2015 bis M├Ąrz 2016 wurde in unserem Gewerbegebiet das Klimaschutz-Projekt "Null Emission Motzener Stra├če - NEMo aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesumweltministerium gef├Ârdert.

 

 

Klimaschutz-Teilkonzept f├╝r Industrie- und Gewerbegebiete

Beim Klimaschutz-Teilkonzept geht es um die Planung von ├╝berbetrieblichen Ma├čnahmen zum Klimaschutz, durch die ans├Ąssige Unternehmen in ihren Bem├╝hungen zum nachhaltigen Wirtschaften in den n├Ąchsten Jahren unterst├╝tzt werden.

├ťberbetrieblichen Ma├čnahmen

├ťberbetriebliche Ma├čnahmen sind gemeinsame Planungen, wie z.B. die Versorgung mit regenerativem Strom oder die Nutzung und Speicherung von Abw├Ąrme. Weitere Ma├čnahmen sind die Reduktion des Verkehrs und die F├Ârderung klimafreundlicher Mobilit├Ąt, Reststoffverwertung und Tausch sowie die Verbesserung des Kleinklimas durch Begr├╝nung und Regenwasserversickerung. Ziel ist es die Energie- und CO2-Bilanz des Gewerbegebietes zu senken und diese Reduktion sichtbar und nachvollziehbar zu machen.

Ergebnisse des Klimaschutz-Teilkonzeptes sind:

 

 

Best Practice

Best-Practices

Klosterfrau Berlin GmbH - Fertigungs- und B├╝rogeb├Ąude, Motzener Stra├če 41,12277 Berlin: Fassadend├Ąmmung eines Geb├Ąudes aus den fr├╝hen 1970er Jahren

selux AG - B├╝rogeb├Ąude Motzener Stra├če 34,12277 Berlin: Umstellung auf sonnengespeiste Beleuchtung des Treppenhauses

OEHME Technische Kunststoffteile GmbH - Fertigungs- und B├╝rogeb├Ąude, Rigisstra├če 11, 12277 Berlin: Umstellung der Beleuchtung auf gekapselte Beleuchtung

Zaunanlagen im Gebiet - Motzener Stra├če, Sperenberger Stra├če und Nunsdorfer Ring

Tipps zur Heckenpflanzung

 

 

 

nki

unterst├╝tzt durch den Energiefonds Berlin zero emission gmbh